18. Docomomo-Jahrestagung

18. DOCOMOMO TAGUNG 2021 –
Online aus dem Bauhaus Dessau

Die 18. Jahrestagung von Docomomo Deutschland (*) wird 2021 direkt aus dem Bauhaus Dessau übertragen und widmet sich einem speziellen Aspekt innerhalb der Architektur der Moderne und betrachtet das Thema „Infrastruktur und Versorgungstechnik“.

Die Anmeldung erfolgt hier:
https://bit.ly/2MB8b7M

Weitere Informationen als PDF:
https://bit.ly/3opv5MF

HINWEIS: Es wird keine Tagungsgebühr erhoben, um eine angemessene freiwillige Spende zugunsten von docomomo Deutschland e.V. wird jedoch gebeten: IBAN DE91 5089 0000 0000 9221 02, BIC GENODEF1VBD

Abb.: Siedlung Dessau-Törten, Gesamtansicht mit Gebäude für den Konsumverein, Foto: Emil Theis, Architekt: Walter Gropius, 1928, Quelle: Bauhaus-Archiv Berlin, © Emil Theis / Copyright Behrmann/Elze.
Abb.: Siedlung Dessau-Törten, Gesamtansicht mit Gebäude für den Konsumverein, Foto: Emil Theis, Architekt: Walter Gropius, 1928, Quelle: Bauhaus-Archiv Berlin, © Emil Theis / Copyright Behrmann/Elze.

Info zu Programm und Thema

Bauten und Elemente der Infrastruktur prägten die Architektur und das baukulturelle Erbe des 20. Jahrhunderts. Ihre Erhaltung stellt heute eine besondere Herausforderung dar. Auf der Online-Tagung am Freitag, den 26. Februar 2021 präsentieren die Referent*innen Beispiele für Analysen und Erhaltungskonzepte, ergänzt durch originalzeitliche Filmdokumente und durch studentische Exponate.Im ersten Block erörtern Regina Bittner (Stiftung Bauhaus Dessau) und Ulrike Wendland (LDA Sachsen-Anhalt) theoretische und denkmalpflegerische Aspekte. Der zweite Block widmet sich der Stadttechnik und der künstlichen Beleuchtung, Redner sind Hubert Staroste (Berlin) und Jan Blieske (Berlin). Danach beleuchtet Jörg Haspel (ICOMOS) die Rolle von Infrastrukturbauten im Welterbe und Andreas Schwarting (FH Konstanz) stellt Bauten der Wasserversorgung dar. Im letzten Block referiert Hans-Georg Lippert (TU Dresden) über Haustechnik als Filmereignis und zum Abschluss führen Studierende des Bauhauslab 2020 und der Technischen Hochschule Ostwestfalen-Lippe (TH OWL) filmisch und virtuell durch ihre Exponate.

Die 18. Docomomo Deutschland Tagung ist eine gemeinsame Veranstaltung von Docomomo Deutschland e.V., der Stiftung Bauhaus Dessau und der Technischen Hochschule Ostwestfalen-Lippe (TH OWL) – Detmolder Schule für Architektur und Innenarchitektur. Die Anerkennung der Tagung als Fortbildung ist bei den Architektenkammern beantragt.


(*) Docomomo ist ein international koordiniertes Netzwerk von Denkmalinitiativen, die sich der Erforschung und Dokumentation des baukulturellen Erbes der Architektur der Moderne des 20. Jahrhunderts verschrieben haben. Der Name steht für International Working Party for Documentation and Conservation of Buildings, Sites and Neighbourhoods of the Modern Movement. Die internationale Vereinigung unterteilt sich in nationale Einheiten, zu denen auch Docomomo Deutschland e.V. gehört, wo wiederum einzelne Initiativen Mitglied werden können, zu denen auch zwei Mitglieder des KENB gehören.

Anstehende Veranstaltungen

News unserer Mitglieder

  • 20 Jahre Denk mal an Berlin
    Wir gratulieren: Der Verein Denk mal an Berlin e.V. wurde am Anfang 2003 begründet und hat sich rasch als wichtiger Akteur der Berliner Denkmalszene etabliert. Zum Jubiläum wird ein vielfältiges Programm geboten …
    mehr info
  • DOCOMOMO Journal
    Seit 1989 erscheint das Magazin „Docomomo-Journal“. Die je einem Thema der Moderne des 20. Jahrhunderts gewidmeten Ausgaben enthalten geballtes Wissen. Ab sofort sind alle Ausgaben als „open eductional ressource“ verfügbar.
    mehr info
  • PM: B-Plan Johannisthal
    Ein neuer Bebauungsplan bedroht fast alle historischen Hallen der ehem. Flugzeugfabrik Johannisthal. Das Abgeordnetenhaus setzt sich nun dafür ein, den Erhalt wenigstens einer markanten Halle zu prüfen.
    mehr info
  • Neue Inhalte beim LDA
    Das Landesdenkmalamt Berlin hat seine Internetseite neu organisiert und um neue Seiten ergänzt, etwa um Linkliste zum Thema Klimaschutz sowie eine Übersicht von Projekten Bürgerschaftlichen Engagements.
    mehr info
  • PM Jugendzentrum Moabit
    Ungeachtet der andauernden Gespräche über eine nachhaltige Transformation des Jugendzentrums in der Rathenower Straße 15-18 in Moabit, hat die WBM in dieser Woche mit den Abrissarbeiten am ehemaligen Kinderwohnheim begonnen. Verschiedene Initiativen fordern einen sofortigen Stopp der Abrissarbeiten.
    mehr info
  • Jour-fixe-Termine 2023
    Nach Einstellung des Betriebs der „Zentralen Anlaufstelle für Beteiligung“steht leider noch kein neuer Treffpunkt fest. Die Veranstaltungsorte werden noch bekannt gegeben.
    mehr info
  • Film zum Welterbe-Vorschlag
    Am 25.10.2022 gab es die Premiere auf großer Leinwand im Kino International, jetzt ist er auch online – Ein kurzer Film mit Stimmen zum laufenden Berliner Welterbe-Vorschlag, in dem mehrere Vertreter/innen des KulturerbeNetz.Berlin befragt werden, was für sie das Besondere des laufenden Welterbe-Vorschlags ausmacht.
    mehr info
  • Triennale der Moderne
    Am 30.9. startete die Triennale der Moderne, ein Festival mit Programm in Berlin, Dessau und Weimar. Highlights des zweitägigen Auftakt-Events waren u.a. ein Themen-Block zum baukulturellen Erbe in der Ukraine sowie ein „Pecha Kucha der Moderne“ mit mehreren Mitgliedern des KENB.
    mehr info
  • B-Plan Flugplatz Johannisthal
    Ein Teilerfolg für ein Objekt unserer Roten Liste bedrohter Bauten in Berlin: Der B-Plan, nach dem allzu leichtfertig weite Teile des Flugplatz Johannisthal geopfert werden sollten, wird jetzt offenbar neu aufgerollt. Ein Artikel in der Berliner Zeitung greift das Thema auf:
    mehr info
  • Interview zum Gasometer
    In dem bei Youtube verfügbaren Interview erläutert Dr. Elisabeth Ziemer von Denk mal an Berlin die laufenden Umbauten und die Situation am Gasometer, einem Wahrzeichen Schönebergs.
    mehr info